Blutige Weihnachtsgeschenke gesucht? Ich hab da was für euch.

Weihnachten steht ja mal sowas von vor der Tür und der stressige Geschenkeeinkaufswahn erreicht seinen Höhepunkt. Aber warum sollte man der besten Freundin das nächste neuste Parfüm schenken, wenn sie eh schon mindestens zwanzig Stück davon im Bad stehen hat? Schenk doch dieses Jahr mal was anderes, etwas, dass uns Mädels verbindet, unser Blut! Ok, das klingt jetzt sehr verstörend, irgendwie.

Ich habe mich für euch auf die Suche nach tollen Illustrationen auf society6.com gemacht, einer wunderbaren Plattform für Künstler, die ihre Werke auf verschiedensten Produkten gedruckt, anbieten. Über Kunstdrucke, Taschen, Kaffebecher, Laptop-Hüllen, bis hin zu Bettwäsche, Uhren und Decken, könnt ihr dort alles mit weiblicher Kunst von tollen Frauen bedrucken und euch zuschicken lassen. Ich bin selbst auf der Plattform vertreten und finde, dass sie eine wunderbare Möglichkeit ist, für kleine Künstler ihre Kunst etwas bekannter zu machen und ein klein wenig Geld zu verdienen. Lasst uns lieber die Kleinen unterstützen, die uns wirklich brauchen und nicht unser Geld den großen Konzernen in den Rachen werfen!

Viel Spaß beim Stöbern!


Die Bildrechte aller Bilder auf dieser Seite liegen bei society6.com.

Mir ist es wichtig, diesen Blog transparent zu halten: Alle hier aufgeführten Links, sind Kuratoren-Links, das heißt, wenn ihr über diese Links ein Produkt auf society6.com kauft, bekomme ich eine kleine Provision dafür, die mir hilft, diesen Blog hier am Laufen zu halten, weil ich nonprofit arbeite.


Illustration von Anna McKay

Kunstdruck von Anna McKay

Kunstdruck von Anna McKay

Kissen von Anna McKay

Kissen von Anna McKay

Tasche von Anna McKay

Tasche von Anna McKay

 

Illustration von Sophiedoodle

i-will-not-apolgize-for-my-emtions-phone-skins

iPhone-Hülle von Sophiedoodle

i-will-not-apolgize-for-my-emtions-carry-all-pouches

Kleine Tasche von Sophiedoodle

i-will-not-apolgize-for-my-emtions-prints

Kunstdruck von Sophiedoodle

 

Illustration von Club Clitoris / Meredith

Karte von Club Clitoris / Meredith

Karte von Club Clitoris / Meredith

Kunstdruck von Club Clitoris / Meredith

Kunstdruck von Club Clitoris / Meredith

Tasche von Club Clitoris / Meredith

Tasche von Club Clitoris / Meredith

 

Illustration von MoiraHershey

Tasche von MoiraHershey

Tasche von MoiraHershey

Kissen von MoiraHershey

Kissen von MoiraHershey

Illustration von MoiraHershey

Illustration von MoiraHershey

 

Illustration von Joanandrose

Handtuch von Joanandrose

Handtuch von Joanandrose

Kunstdruck von Joanandrose

Kunstdruck von Joanandrose

Kaffeebecher von Joanandrose

Kaffeebecher von Joanandrose

 

Illustration von Kristina Sabaite

Tasche von Kristina Sabaite

Tasche von Kristina Sabaite

Kissen von Kristina Sabaite

Kissen von Kristina Sabaite

Kunstdruck von Kristina Sabaite

Kunstdruck von Kristina Sabaite

 

Illustration von Les Folies Passagères

Leinwanddruck von Les Folies Passagères

Leinwanddruck von Les Folies Passagères

Gerahmter Kunstdruck von Les Folies Passagères

Gerahmter Kunstdruck von Les Folies Passagères

Kunstdruck von Les Folies Passagères

Kunstdruck von Les Folies Passagères

 

Illustration von Peerro

iPhone Hülle von Peerro

iPhone Hülle von Peerro

Tasse von Peerro

Tasse von Peerro

Kunstdruck von Peerro

Kunstdruck von Peerro

 

Illustration von Living Out Loud Design (das bin übrigens ich)

Tasche von Living Out Loud Design

Tasche von Living Out Loud Design

Kissen von Living Out Loud Design

Kissen von Living Out Loud Design

Uhr von Living Out Loud Design

Uhr von Living Out Loud Design

Viva la Vulva! Warum es nicht reicht, nur über Tampons und Co. zu reden

Dass wir uns mit Hygieneprodukten und körperlichen Abläufen auseinandersetzen, das Wort Menstruation oder Periode in den Mund nehmen,  mehr über all das reden mit Freunden, Familie, Arbeitkollegen ist an sich schon mal enorm wichtig und gut, aber längst noch nicht alles! Was ist mit uns? Mit uns selbst? So richtig selbst?

Ich meine: weißt du, wie deine Vulva aussieht? Weißt du eigentlich, wie schön du bist? Weißt du eigentlich, dass dieses Organ „da unten“ nichts Schlimmes und Verbotenes ist und du es anfassen, betrachten und bewundern darfst? Stell dir vor, es wäre genauso präsent wie dein Gesicht. Mit Gesichtern hat doch auch niemand ein Problem. Man sieht es, man spürt es, man kann es anfassen, man kann die Schönheit sehen und man kann es offen zeigen. Ich will euch nicht zu Exhibitionisten erziehen, ich will einfach nur, dass ihr euch mit eurer Vulva auseinandersetzt und euch in sie verliebt. Dass ihr lernt, euch selbst zu lieben, so wie ihr seid und eines der tollsten Organe eures Körpers besser kennen lernt.

Für alle, denen ich ganz klar ist, was das Wort Vulva beschreibt, hier die Duden-Definition:

Gesamtheit der äußeren weiblichen Geschlechtsorgane

Wie ich auf diese Thema komme? Durch meine Instagram-Aktivitäten bin ich immer mehr über Künstlerinnen gestolpert, die sich auf verschiedenste Art und Weiße mit  Vulven auseinandersetzen und ihr Schönheit und Diversität darstellen.

Als Inspiration offener mit diesem recht stiefmütterlich behandeltem Organ umzugehen und sich selbst mit seiner eigenen Vulva auseinanderzusetzen und anzufreunden habe ich euch eine Auswahl der Schönsten Vulva-Kunstwerke, die ich bis jetzt finden konnte, zusammengestellt:

Meredith White

Eine meiner liebsten Vulva-Künstlerinnen ist Meredith White, eine vegane feministische Vagina-Künstlerin aus Dallas, Texas, wie sie sich selbst bezeichnet. Sie hat ihren eigenen Society6-Shop auf dem man ihre wunderbaren Illustrationen als Art-Prints oder als verschiedene Produkte wie Taschen, Kaffeebecher, Bettwäsche und mehr bestellen kann.

 

Laurie Melia

Laurie Melia kommt aus Perth, Australien und ist eine Keramikkünstlerin. Sie war für mich Liebe auf den ersten Blick! Ich finde ihren Stil einfach großartig! Auch sie hat einen Shop, aber diesmal auf Etsy, wo man ihre kleinen Kunstwerke kaufen kann.

💖👌🏾

A post shared by Laurie Melia (@laurie_melia_ceramics) on

Galaxy vulva plate 💫🌷💫

A post shared by Laurie Melia (@laurie_melia_ceramics) on

New things are out of the kiln, now I have to add all the gold bits and put them back in again✨🌷✨

A post shared by Laurie Melia (@laurie_melia_ceramics) on

 

Hilde Atalanta

Ich habe noch nie so süße Illustrationen von Vulven gesehen, wie von  Hilde Atalanta, eine Illustratorin und Malerin aus Amsterdam. Ihre „The Vulva Gallery“ ist eine liebevolle Sammlung verschiedenster Vulven in allem Formen und Farben.

Über ihre Website und ihren Etsy-Shop kann man seine eigene Vulva als Postkarte oder auls Originalwerk erstehen.

The media give us so many reasons not to love ourselves. They point out that we're not 'perfect'; we're chubby, we're not feminine enough, we shouldn't have stretch marks, cellulite and body hair. Periods are something we should hide and avoid talking about. Now I think it's time for change. 🙌🏻 I think it's time to stand up and raise our voices. Share experiences, show that we are beautiful just as we are. With our beautiful chubby bellies, cellulite, stretch marks – thick and thin, dark and light skin, hairy or smooth bodies. We shouldn't strive for one perfect body type, but applaud the fact that there's so much diversity! That's what makes us so interesting, the fact that no body is the same. Our bellies, butts, legs, chests; we're all different and unique in our own way. Let's celebrate this diversity. Respect each other's bodies and focus on what we ARE and what we CAN instead of the negatives. Love yourself. And love your vulva, because all vulvas are beautiful just the way they are 💛✨#thevulvagallery #vulva #vulvas #vulvaart #vaginaart #labia #vagina #selflove #bodypositive #bodypositivity #bodypositivemovement #feminism #feminist #feministart #feministartist #feminista #intersectionalfeminism #intersectionalfeminist #womenempowerment #empowerment #queerart #queerartist #watercolor #illustration #illustrationoftheday #watercolorart #watercolorartist #loveyourself #hildeatalanta

A post shared by The Vulva Gallery (@the.vulva.gallery) on

✨The past days have been amazing. Being published on The Huffington Post, PlayGround, Friday Magazine, Cosmopolitan and Metro UK has led to an enormous increase in new followers – for which I am incredibly thankful. 🙌🏻 Not only does it give a feeling of tremendous support, it also makes it clear that a body positivity platform like The Vulva Gallery is wanted. That there is a need for the positive approach and inclusivity that I find so important. 💛 I've received incredibly touching messages, and courageous requests – people being so open to me and sharing their stories. To all of you I would like to say: thank you. I'm touched, and I hope to make The Vulva Gallery grow bigger and even more beautiful than it already is. Love, Hilde 💖🙌🏻 #thevulvagallery #vulva #vulvas #vulvaart #vaginaart #genderinclusive #transinclusivefeminism #freethevulva #feminism #everydayfeminism #intersectionalfeminism #feminist #feminista #feministpride #feministart #feministartist #bodypositivity #bodypositive #bodypositivemovement #selflove #watercolor #watercolorpainting #watercolorillustration #loveyourself #labia #freethepussy #pubichair #pubichairdontcare #thehappyfeminist #hildeatalanta

A post shared by The Vulva Gallery (@the.vulva.gallery) on

✨ Wow! The past two weeks have been amazing, so many new followers, positive messages, and support. Thank you, I'm amazed! I think it's time I'll introduce myself to you, and tell you a little bit about The Vulva Gallery. My name is Hilde Atalanta, and I'm an illustrator from Amsterdam. I started illustrating in February, mostly drawing portraits (you can view those at my other account: @hildeatalanta). The Vulva Gallery is a relatively new project that I started in August. ✨ So: Why a Vulva Gallery? When I attended a lecture last winter, I learned that in the past decade there has been an enormous increase in labiaplasty amongst young girls. Labiaplasty is cosmetic surgery to alter the size of the labia minora. No individual should have to undergo this just because they want their vulva to look like what they think other people expect them to look, or what they learn on the internet about what their vulva should look like. The only way to change the way (young) individuals experience their bodies, is to educate them and show them that diversity is beautiful. This is why I started making The Vulva Gallery. The reason for using the word 'vulva' instead of 'vagina', is that the vulva consists of the external part of the female genital organs. The vagina is only the internal part of the female genitals. We shouldn't reduce the female genitals just to it's birth canal, when there's so much more to it than that! ✨Love your vulva, because all vulvas are beautiful just the way they are. ✨And now I'm curious about you: who are you, where are you from, what do you do? 🙂 #thevulvagallery #vulva #vulvas #pussypride #femaleempowerment #girlempowerment #freethevulva #feminism #everydayfeminism #feminist #feminista #feministpride #feministart #feministartist #bodypositivity #bodypositive #bodypositivemovement #pussycat #watercolorart #vaginaart #labiaart #pubichair #freethevulva #thehappyfeminist #hildeatalanta

A post shared by The Vulva Gallery (@the.vulva.gallery) on

 

Lissa Brown

Lissa Brown nennt sich selbst Tiny Clementine auf Instagram und fertigt wunderschöne Illustrationen mit vielen Vulven, Gebärmüttern und Kristallen, die oft in galaktischen Sphären unterwegs sind. Ihre Kunstwerke kann man in ihrem Shop erwerben.

 

Laura Serradilla

Laura Serradilla ist eine Spanische Künstlerin aus Barcelona, die Vulven mit zarten Strichen und warmen Farben liebevoll in Szene setzt. In ihrem Shop kann man sich eines ihrer Kunstwerke kaufen.

#vulva #wip #newproject #art #life #sex #feminism #lauraserradilla #drawing #vulvalove #aquarelle #ink #gold #red

A post shared by Laura Serradilla (@laura_serradilla) on

#vulva #wip #newproject #art #life #sex #feminism #lauraserradilla #drawing #vulvalove #aquarelle #ink #gold

A post shared by Laura Serradilla (@laura_serradilla) on

 

Vulvinchen

Zu guter Letzt zeige ich euch Vulvinchen. Wie die Person dahinter heißt, wird von der Künstlerin selbst nicht preisgegeben, nur dass es wunderbare Vulva-Kunst aus Berlin ist. Vulvinchen sind kleine Kettenanhänger in Vulvaform. Jeder Anhänger ist einzigartig, genauso wie jede Vulva! Euer eigenes Vulvinchen und Vuvla-Buttons, -Aufkleber und -Aufbügler könnt ihr hier kaufen.

• GEWINNSPIEL / GIVEAWAY • Natürlich trage ich selbst auch VULVINCHEN und ich könnte mich nie für eins entscheiden – aber zum Glück sitze ich ja an der Quelle – ach neee, ich bin ja die Quelle 😁 Deshalb hab ich natürlich eine ganze Reihe an VULVINCHEN-Anhängern, zwischen denen ich je nach Stimmung und Outfit wähle 💃🏻 . . Und weil heute Freitag ist und das Leben schön ist, gibt's nen kleines Extra für euch! Ratet, welches VULVINCHEN ich heute trage, kommentiert unter dem Bild und gewinnt das erratene VULVINCHEN für euch 🎉 . . (Auflösung gibt's morgen) . #VULVINCHEN #handmade #Berlin #Schmuck #handmadewithlove #jewelry #polymerclay #fimo #fimoart #claywork #femart #pussyart #vulva #vagina #pussy #pussypower #Feminismus #feminism #feminist #feministart #girlpower #sexpositiv #loveyourself #vivalavulva #vulvaart #vaginaart #feministasfuck #sexpositivity #gewinnspiel #vulvinchengiveaway

A post shared by VULVINCHEN (@vulvinchen) on

 


Gefällt euch dieses Format? Wollt ihr mehr Vulva-Kunst sehen? Kennt ihr selbst interresante Künstler und Künstlerinnen? Schreibt mir in die Kommentare!

XOXO

Eure Menstruationsbeauftragte

<3